BUCHEMPFEHLUNG

 

Der Testleser des Monats Dezember ist Fabian aus der 3.b Klasse. Er hat sich das brandaktuelle Buch: „Der Prinz der Elfen“ von Holly Black in der Schulbibliothek ausgeliehen und gelesen und stellt es uns kurz vor.

 

„Der Prinz der Elfen“ ist ein Fantasyroman, geschrieben von der Amerikanerin Holly Black. Es hat 412 Seiten und besteht aus 22 Kapiteln. Es ist zwar sehr umfangreich, aber was Schriftgröße und Ausdruck anbelangt, gut zu lesen. Meiner Meinung nach ist es für „Gerneleser“ ab 13 Jahren geeignet.

 

 

 

Inhalt:

 

Mitten im Wald von Fairfold, einem Ort, der an das Elfenreich angrenzt, schläft seit Jahrzehnten ein Elfenprinz in einem gläsernen Sarg. Er wird von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beobachtet. Die Geschwister Hazel und Ben vertrauen ihm alle ihre Geheimnisse an. Doch mit sechzehn glaubt Hazel nicht mehr daran, dass der Prinz aufwacht, bis der Sarg plötzlich leer ist. Hazel sieht sich als Ritter in einem Spiel mit gefährlichen Kämpfen um Macht und Liebe wieder.

 

 

 

Mit der Kinderbuchreihe: „Die Spiderwick – Geheimnisse“ und dem Roman „Elfentochter“ ist der Schriftstellerin nun mit „ Der Prinz der Elfen“ ein weiterer großer internationaler Erfolg gelungen.

 

 

 

Kritiken wie: „Keiner schreibt wie Holly Black“ und „Ein Lesegenuss mit Gänsehaut“ zeigen, wie sehr die Autorin ihr riesiges Fanpublikum mit jedem neuen Roman in ihren Bann zu ziehen vermag.